Wie du deine Schmerzen mit TFT nach Callahan einfach wegklopfst

In diesem Blogbeitrag habe ich dir schon gezeigt, wie du Schmerzen mit Klopfakupressur wegklopfen kannst.

Heute möchte ich dir noch eine schnelle und noch einfachere Methode dazu vorstellen.

Diese Übung stammt von Roger Callahan, einem der „Urväter“ der Klopfakupressur.

Er hat TFT Thought Field Therapie entwickelt und dabei mit einer ganz einfachen Klopfroutine super Erfolge erzielt.

Diese Übung möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten:

Spüre in deinen Schmerz hinein und bewerte die Intensität auf der Skala zwischen 0 und 10.

Fokussiere dich auf die Schmerzen und klopfe mit 2 Fingern der anderen Hand
50 x den Gammut Punkt.
Denke die ganze Zeit über an den Schmerz!

Jetzt klopfst du 5 x deine Schlüsselbeinpunkte (beide Seiten!), während du weiterhin an den Schmerz denkst.

Spüre noch einmal in den Schmerz hinein.
Hat er sich verändert?
Wie schätzt du die Intensität jetzt auf der Skala von 0 bis 10 ein?

Wenn sich der Wert gar nicht oder nur um 1-2 Punkte auf der Skala verändert hat, dann klopf bitte den Karatepunkt (Du kannst auch beide Hände zur Faust ballen und die Karatepunkte / Unterseiten beider Hände gegeneinander klopfen), 

während du an den Schmerz denkst und sagst:

Auch wenn ich immer noch diesen Schmerz spüre, akzeptiere ich mich und meinen Körper und erlaube meinem Körper in seiner unendlichen Weisheit, alles, was diesen Schmerz verursacht, schnell, einfach und auf eine für mich gesunde Art und Weise zu heilen und aufzulösen.

Dann klopf wieder 50x den Gammutpunkt und 5x den Schlüsselbeinpunkt.

Spüre noch einmal in deinen Schmerz hinein.
Hat er sich verändert?
Wie schätzt du ihn jetzt auf der Skala ein?

Aus Datenschutzgründen benötigt YouTube Ihre Erlaubnis, um geladen zu werden. Für weitere Details, schauen Sie bitte in unsere Datenschutz.
I Accept

Wenn der Schmerz noch nicht deutlich gesunken und erträglich ist, dann lege ich dir die 9-Gammut-Übung ans Herz.

Zu der Zeit, als ich das Klopfen entdeckte, gehörte sie noch zur Standardprozedur. Inzwischen ist sie aus der normalen Routine „rausgeflogen“ und wird nur noch eingesetzt, wenn der Prozess ins Stocken gerät.

Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich an die 9-Gammut-Sequenz zu erinnern.

Denke wieder an deinen Schmerz und klopfe den Gammut Punkt

1. Schließe deine Augen
2. Öffne deine Augen
3. Halte den Kopf gerade und schau nach links unten
4. Halte den Kopf gerade und schau nach rechts unten
5. Rolle deine Augen einmal im Uhrzeigersinn (Kopf gerade halten!)
6. Rolle deine Augen einmal gegen den Uhrzeigersinn (Kopf gerade halten)
7. Summe ein Lied, wie z.B. Happy Birthday (5 Sekunden reichen)
8. Zähle laut von 10 rückwärts auf 6
9. Summe noch einmal für 5 Sekunden ein Lied (z.B. Happy Birthday)

Ein Glas Wasser zu trinken ist immer hilfreich.

Aus Datenschutzgründen benötigt YouTube Ihre Erlaubnis, um geladen zu werden. Für weitere Details, schauen Sie bitte in unsere Datenschutz.
I Accept

Wenn du dir bei der 9-Gammut-Übung blöd vorgekommen bist, dann hast du auch gleich die Erklärung dafür, warum sie aus der normalen Klopfroutine genommen wurde. 😉

Sie ist sehr wirksam - hat aber viele Leute davon abgehalten, überhaupt zu klopfen.
Da man oft auch ohne die 9 Gammut Sequenz tolle Erfolge hat, war das eine gute Entscheidung.

Jetzt fokussiere dich wieder auf den Schmerz, klopf 50x den Gammutpunkt und 5x den Schlüsselbeinpunkt.

Spüre noch einmal in den Schmerz hinein:
Wie hat er sich verändert?

Probiere es doch sofort aus und schreib mir im Kommentar, wie es für dich war.



The following two tabs change content below.
Als Energetischer Coach und META Health Master Practitioner bin ich dein Online-Coach für Klopfen und mehr und begleite dich auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann melde dich doch für mein kostenloses Kennenlerngespräch an.
2016-12-13T13:44:09+00:00

6 Comments

  1. regina wedel 7. Dezember 2016 um 06:46 Uhr - Antworten

    Hallo Michaela,
    ich habe oft vor Verspannungen Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Stirnhöhlenschmerzen und heute morgen hat mir auch ein Auge wehgetan. Die Übunge hat mir gleich geholfen.
    Danke Dir Regina Wedel

    • Michaela Thiede 7. Dezember 2016 um 08:13 Uhr - Antworten

      Hey Regina, das ist ja toll!
      Die Übung merkst du dir bestimmt.

      Liebe Grüße
      Michaela

  2. Gabriele 3. Januar 2017 um 13:15 Uhr - Antworten

    Hallo Michaela,

    schöner Artike überhaupt toller Blog. 🙂 Danke für die Erinnerung an den Gammut. Boah, jaaaa, ich hab den früher so oft genutzt, weil er wirklich sehr wirkungsvoll ist.

    Jetzt werd ich ihn wieder aufleben lassen.

    LG Gabriele

    • Michaela Thiede 3. Januar 2017 um 20:58 Uhr - Antworten

      Hallo Gabriele,

      viel Spaß beim reanimieren des Gammut – Punkts.
      Schon komisch, dass man oft Dinge weglässt, obwohl man weiß, dass sie wirkungsvoll sind… 😉

      Liebe Grüße
      Michaela

  3. Bärbel Lürmann 3. Januar 2017 um 22:19 Uhr - Antworten

    Hallo Michaela,
    hatte heute starke Kniegelenkbeschwerden li. bei bekannter Arthrose- nach der Klopfsequenz ist es deutlich besserDen Gammutpunkt habe ich auch wieder aufleben lassen-danke für die Inspiration und die Erinnerung.
    LG Bärbel

    • Michaela Thiede 4. Januar 2017 um 10:05 Uhr - Antworten

      Liebe Bärbel,
      super, dass die Schmerzen schon deutlich besser sind.
      Vielleicht magst du diese Klopfsequenz mal für eine Woche täglich nutzen um zu sehen, wie viel sie dich weiterbringt?

      Liebe Grüße & weiterhin gute Besserung
      Michaela

Hinterlassen Sie einen Kommentar