META Health steht für „die Kunst und Wissenschaft der Selbstheilung“ und ich finde diese Beschreibung richtig gut gewählt.

META Health (MH) ist ein Schema oder Modell, mit dem wir durch gezielte Fragen sehr schnell zum Ursprung des Problems kommen.

Mich erinnert es immer an die „Was passiert dann – Maschine“ aus der Sesamstraße

Aus Datenschutzgründen musst du vorher zustimmen, bevor YouTube geladen werden kann. Mehr Details findest du in der Datenschutz.
Akzeptieren

– nur umgekehrt. 😉

Oder an die Serie „Motive“. Dort erfährst du gleich am Anfang, wer Täter und Opfer sind und im Laufe der Folge wird das Motiv ermittelt.

Es kommt jemand mit einem Symptom, einer Beschwerde oder einem Problem zu uns und wir stellen Fragen, die uns helfen, dem Thema auf den Grund zu gehen.

Bei META Health (MH) gehen wir davon aus, dass es für jede Beschwerde, jedes Thema oder Problem einen Ursprung gibt und dementsprechend auch einen guten Grund, warum wir so reagieren bzw. warum unser Körper so reagiert.

Diesen Ursprung nennen wir UDIN – das steht für unerwartet, dramatisch, isoliert und null Strategie.
Dieser UDIN kann ein winziger Augenblick sein, in dem du dich aber genau so gefühlt hast: alleine mit dem, was gerade passiert ist und absolut keine Idee, was du jetzt tun kannst.

Das muss auch rückblickend nicht wirklich etwas Schlimmes gewesen sein, aber in diesem Moment war es für dich dramatisch.

Bei mir gibt es z.B. einen UDIN Moment, als ich eine Zecke (die ich nicht mal als Zecke erkannt habe… da zappelte etwas in meiner Bauchdecke!!) auf meinem Bauch sah.

tick-1450271_1920

Es war Freitagnachmittag, ich war auf der Arbeit und hatte die Vertretung einer Kollegin übernommen. Mein erster Impuls war: HILFE!!! Das Tier muss da raus!!! Aber ziehen hat nicht geholfen.
Ich konnte aber nicht von der Arbeit weg, weil das Ärger für die Kollegin gegeben hätte, für die ich im Laden stand. Es war niemand anders mehr da, der hätte übernehmen können. Den Laden zu schließen war keine Option. Am Samstag hatte mein Arzt zu und ich war absolut hilflos…

In diesem Moment war alles enthalten: es war für mich unerwartet (hab nicht mit einer Zecke gerechnet), dramatisch (das Vieh sollte da raus und zwar sofort!), isoliert (es war niemand da, mit dem ich das besprechen konnte, weil alle schon im Wochenende waren… ich fühlte mich mutterseelenallein) und null Strategie (ich hatte keine Ahnung, was ich machen sollte… wäre gerne zum Arzt gefahren, wusste aber, dass ich den Laden nicht einfach schließen konnte, mein Arzt war am nächsten Tag im Wochenende, alleine hab ich schon gezogen, aber die Zecke ging nicht raus…)

Rückblickend war es „nur eine Zecke“, die ich auch – mit Hilfe meiner Eltern und schließlich nach telefonischer Anweisung des Arztes – rausbekommen habe.
Puh…

Wie reagiert der Körper?

In diesem Fall wäre das z.B. (in der Stressphase), dass die Haut kalt, schlecht durchblutet und blass ist. Außerdem ist die Stelle rund um den Biss weniger empfindlich, damit wir dadurch diese Berührung „vergessen“.
In der Regenerationsphase kann sich die Stelle entzünden, anschwellen, jucken und brennen.
Wir haben dann das Gefühl, dass mit der Haut etwas nicht stimmt und sie krank ist, aber diese Prozesse gehören zum normalen Heilungsverlauf dazu.

 

Aus MH-Sicht durchlaufen alle Beschwerden / Themen diesen zweiphasigen Prozess.

meta-health-funktionsuebersicht
(Quelle: Metahealthuniversity.de)

Uns fällt aber in vielen Fällen nur die Phase auf, in der wir Schmerzen haben oder z.B. deutliche Hautveränderungen wahrnehmen.

Die Situation mit der Zecke könnte jetzt einen Konflikt auslösen – in diesem Fall einen Trennungskonflikt.

Trennungskonflikte gibt es, wenn wir von Personen oder Dingen getrennt sind, die wir lieben.

Aber auch genau umgekehrt: wenn uns jemand zu dicht auf die Pelle gerückt ist – wie in diesem Fall mir die Zecke.

Wenn wir diesen Konflikt nicht selbst auflösen können (z.B. durch Entfernen der Zecke und Auflösen der dazugehörigen Emotionen) dann findet unser Körper eine bio-logische Lösung.

Die bio-logische Lösung oder Reaktion auf den Trennungskonflikt wäre dann die Minderversorgung der (Ober-)Haut.

Wenn wir den Konflikt aber nicht ursächlich lösen können, dann entstehen z.B. Neurodermitis oder Ekzeme.
Auch Warzen erinnern uns an durchlebte Trennungskonflikte und sollen uns mit ihrer Hautverdickung an dieser Stelle besser schützen.

Mit einem Ekzem, einer Warze oder Neurodermitis fühlt man sich oft „unattraktiver“ und hofft (unbewusst), dass man für andere Personen / Tiere auch unattraktiv ist und in Ruhe gelassen wird.
Zeitgleich ist die Haut an diesen Stellen dicker und somit würde man eine unerwünschte Berührung nicht so leicht merken und wäre dadurch geschützt.

Klingt logisch, oder?!

Aber META Health ist noch viel komplexer und oft ist die Ursache für ein Thema nicht so einfach zu finden, sondern fordert viel Forschergeist figur-lupe-suchen-search-1013911_1920
und auch Erfahrung!
Es spielen sehr viele Faktoren eine Rolle, wie z.B. wann die Beschwerden anfingen, was zu dem Zeitpunkt im Leben los war, usw.

 

Nehmen wir mal an, es kommt jemand mit Schulterschmerzen zu mir bzw. einem META Health Coach.

Das Beschwerdebild gibt uns schon einen Anhaltspunkt, womit das Thema zu tun hat.
In diesem Fall geht es vermutlich um den Selbstwert und der Klient glaubt, kein guter Elternteil oder Partner zu sein.

Dann fragen wir dem Klienten Löcher in den Bauch, denn wir wollen z.B. wissen, welche Hand dominant ist.
Dabei geht es nicht um die Händigkeit (Rechtshänder oder Linkshänder), sondern darum, welche Hand aus MH-Sicht dominant ist und das bestimmen wir mit einem kleinen Test.

Für den Klienten ist das nicht wirklich wichtig, aber uns gibt es einen Hinweis, in welche Richtung wir weiterfragen und womit der ursprüngliche Konflikt zu tun haben könnte, da jede Seite eine Zuordnung hat (z.B. auf Augenhöhe, wie Partner oder hierarchisch, wie z.B. Chef).

Nehmen wir an, wir testen, dass der Klient rechtsdominant ist und ihm die linke Schulter weh tut.
Daraus schlussfolgern wir, dass das Problem vermutlich mit Kindern oder Eltern zu tun hat.
Wir könnten ihn dann z.B. fragen, ob er Kinder hat.
Wenn er die Frage mit ja beantwortet, dann könnten wir nachhaken:
Hast du das Gefühl, du bist ein guter Vater?
Darauf antwortet er vielleicht, dass er den Eindruck hat, kein guter Vater zu sein.

Wir unterstützen ihn mit den verschiedensten Übungen, so dass es ihm gelingt, zum UDIN zu kommen.

In diesem Fall war es so, dass er – als er erfuhr, dass er Vater wird – überlegt hat, sich von der schwangeren Partnerin zu trennen, weil ihm die Verantwortung zu groß war und er andere Pläne hatte.

Er hat es nicht gemacht und seiner Partnerin gegenüber auch nie ausgesprochen, aber jedes Mal, wenn er seinen Sohn sieht, wird er daran erinnert, was er fast gemacht hätte.
Diese Schuldgefühle lassen ihn einfach nicht los und er zweifelt immer wieder daran, ob er ein guter Vater ist.

Die Schuldgefühle sorgen dafür, dass der zweiphasige Prozess immer wieder von vorne beginnt – wie in einer Endlosschleife.

In diesem Fall arbeiten wir an seinen Schuldgefühlen und suchen nach Situationen, in denen er sich als guter Vater fühlt.
Wenn er die Schuldgefühle loslassen kann, dann wird er noch einmal in die Regenerationsphase kommen und die Schulterschmerzen spüren.

Danach ist der Prozess endlich komplett, der Körper hat keinen Grund mehr, den Kreislauf erneut zu durchlaufen und die Schmerzen lassen nach.

freude-figur

Das wäre jetzt ein Bilderbuchbeispiel eines Verlaufs.

Oft ist es aber so, dass verschiedene Beschwerden miteinander verknüpft sind und wir zeitgleich verschiedene Konflikte „in Gang“ haben, die in der gleichen, aber auch gegenteiligen Phase sein können.
Das bedeutet, dass es nicht immer so leicht ist, den Ursprung zu finden, weil mehrere Themen dahinter stecken können.

Verstehst du jetzt, warum ich finde, dass „die Kunst und Wissenschaft der Selbstheilung“ eine gute Beschreibung für META Health ist? 😉

Es ist wirklich eine Kunst, die ganzen Prozesse auseinander zu dröseln.
Und eine Wissenschaft, zu erkennen: wo bin ich gerade in welchem Prozess?!

Das Gute ist, dass du als Klient damit erst einmal wenig zu tun hast.

Du darfst nur die Fragen über dich ergehen lassen und nach bestem Wissen und Gewissen beantworten.
Je offener, präziser und ehrlicher du bist, desto einfacher ist der Weg zur Lösung.

Findest du die Erklärung logisch oder hast du noch Fragen?
Ich freue mich über deinen Kommentar.

The following two tabs change content below.
Als Energetischer Coach und META Health Master Practitioner bin ich dein Online-Coach für Klopfen und mehr und begleite dich auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann melde dich doch für mein kostenloses Kennenlerngespräch an.